Kredit trotz wenig Einkommen

Geht das überhaupt?

Wer kennt nicht die paradoxe Situation; man befindet sich finanziell in einem Engpass und möchte gerne eine größere Investition tätigen. In einer solchen Situation dann einen Kredit zugesprochen zu bekommen, hängt oft dem eigenen Einkommen ab. Sollte dies nicht in einer gewissen Größenordnung vorhanden sein, so fallen die meisten Kreditanfragen in der Regel negativ aus. Doch es gibt auch Ausnahmen hierzu und man kann auch mit nur geringen Einkommen ein Darlehen bei einer Bank erhalten.

Immer zuerst umfassende Beratung einfordern

Wer auf der Suche nach einem Kredit ist und nur über ein geringes Einkommen verfügt, der sollte nicht gleich aufgeben. Es gibt viel mehr Angebote auf diesem Gebiet, als dies allgemein gedacht wird. Natürlich werden dabei auch solche Angebote geführt, die durchaus als unseriös bezeichnet werden können. Um zu erkennen, welche Angebote dies sind, muss man nicht zwangsweise ein Finanzexperte sein. Vergleichen jedoch lohnt sich in jedem Fall und hierzu finden sich auch eine Menge Möglichkeiten. Die schnellste und einfachste Methode stellt in dieser Hinsicht der Vergleich im Internet dar.

Für einen umfassenden Vergleich gibt es jede Menge Vergleichsportale, die in dieser Hinsicht ihre Dienste anbieten. Dabei sollte man sich jedoch nicht immer gleich auf die ersten Ergebnisse aus nur einem Vergleich verlassen. Vielmehr empfiehlt es sich, einen solchen Vergleich bei mehreren unterschiedlichen Portalen durchzuführen. Auf diese Weise erhält man Ergebnis, dass in jedem Fall als objektiv und aussagekräftig bezeichnet werden kann. Auf jeden Fall sollte man aber vor dem Vergleich darauf achten, dass man sich zunächst einmal richtig informiert. Auch in dieser Hinsicht bietet das Internet eine Menge Möglichkeiten. Aber auch hier sollten die Informationen nicht nur von einer Webseite herkommen. Wenn man schon die Möglichkeit hat, in nur wenigen Sekunden verschiedene Info-Seiten aufzurufen, dann sollte man dies auch nutzen.

Infos und Beratung können auch persönlich erfolgen

Ganz ähnlich verläuft die Angelegenheit, wenn sich der Kreditsuchende an einen Finanzmakler wendet. Dieser übernimmt für seinen Klienten die Suche nach den passenden Angeboten und führt dabei auch die entsprechenden Vergleiche durch. Natürlich gehört es auch zu den Aufgaben des Maklers, dass er seinen Klienten umfassend informiert. Der Vorteil für den Klienten besteht dabei in der persönlichen Beratung. Hier sollte in jedem Fall auch darauf hingewiesen werden, dass der Kredit keinesfalls das geringe Einkommen zu sehr belasten sollte.

Das soll nicht bedeuten, dass kein Darlehen in Anspruch genommen werden kann. Es geht jedoch um die Konditionen, die den Kredit begleiten. Hier spielen Zinsen, Laufzeit und Gebühren eine große Rolle. Wenn die Kreditsumme, die benötigt wird, nicht besonders hoch ist, dann kommt noch eine andere Möglichkeit ins Spiel, die besonders einfach zu händeln ist. Die Rede ist vom Dispositionskredit bei der Hausbank. Ein solcher Kredit wird bei einem regelmäßigen Einkommen meist von den Banken gewährt und gibt dem Kunden einen gewissen Kreditrahmen, innerhalb dessen er sich frei bewegen kann.

Auch wenn diese Form des Kredites in Bezug auf Antrag und Ablauf die wohl einfachste ist, so birgt dennoch eine große Gefahr. Die Rahmenkonditionen, insbesondere die Zinsen, sind im Vergleich zu herkömmlichen Krediten oft sehr viel schlechter.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.